Jugend in ländlichen Räumen

Die Jugendarbeit der KLJB leistet in den Dörfern einen wertvollen Beitrag für die Selbstorganisation von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. In Initiativen und Verbänden wie der KLJB gestalten Jugendliche und junge Erwachsene mit viel Kreativität und Power ihre Regionen mit.

 

In der KLJB werden Jugendliche dafür sensibilisiert, die Lebensqualitäten und die Chan­cen des ländlichen Raumes zu entdecken, damit das Land als Lebensraum für sie an Attraktivität gewinnt. Jugendliche werden motiviert, ihren Lebensraum nach ihren Wünschen und Interessen mitzugestalten und damit zu Akteuren für eine nachhaltige ländliche Entwicklung zu werden. Die KLJB bietet Jugendlichen Raum, ihre Kompetenzen zu entdecken, zu entwickeln und damit zu experimentieren.

 

Jungen Menschen bieten sich oftmals weder wirtschaftlich noch kulturell und sozial Zukunftsperspektiven in ihrer Region. Zukunft ist nur möglich, wenn aktiv Bleibeperspektiven für junge Männer und Frauen gestaltet und Chancen eröffnet werden. Die Dörfer müssen sich mit ihrer Jugend auseinandersetzen, sich für sie und mit ihr einsetzen und sie an der Gestaltung und Zukunft ihres Lebensraums beteiligen. Jugendliche auf dem Land brauchen Anerkennung, Gestaltungsräume und Partizipationsmöglichkeiten.

 

Viele Jugendliche brauchen und wollen die Perspektive, auch vor Ort einen Ausbildungsplatz und ein Beschäftigungsverhältnis zu finden. Natürlich wollen sie mal etwas anderes sehen, die Welt erleben, sich ausprobieren – und das ist auch wichtig. Viele  wollen aber auch wieder zurück. Dieser Weg wird ihnen oftmals erheblich erschwert. Studien zufolge sahen sich in den letzten Jahren vor allem hoch qualifizierte junge Frauen in Ostdeutschland gezwungen, ihre Heimatregionen zu verlassen, um eine attraktive Stelle anzunehmen.

 

Durch unsere Arbeit wollen wir Landjugendlichen Bleibeperspektiven im ländlichen Raum eröffnen. Daher bringen wir die Forderungen der Landjugendlichen aktiv in Politik, Kirche und Gesellschaft ein. Wesentliche Bausteine sind dabei politische Stellungnahmen, Positionierungen und die Vernetzung mit anderen Organisationen, um dem gemeinsamen Anliegen mehr Gewicht zu verleihen.

 

 

Was meint Ihr dazu?

Keine Kommentare


Kommentar hinzufügen


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*

KONTAKT

Karin Silbe

Bundesvorsitzende

Tel. 022 24.94 65-15

k.silbe(at)kljb.org

 

Jürgen Bahr

Referent für Ländliche Entwicklung

Tel. 022 24.94 65-26

j.bahr(at)kljb.org

 

Ute Ackermann

Sekretariat

Tel. 022 24.94 65-21

u.ackermann(at)kljb.org

KALENDER

01.09.2014 - 07.09.2014
Studienfahrt Nord- und Ost-Irland
Veranstalter: KLJB-Diözesan- und Landesverbände

24.10.2014 - 26.10.2014
Agrarfahrt Emsland
Veranstalter: KLJB-Diözesan- und Landesverbände

15.11.2014
Antragsfrist für BMEL-geförderte Maßnahmen
Veranstalter: KLJB-Bundesverband

08.05.2015 - 10.05.2015
BAK-Treffen
Veranstalter: KLJB-Bundesverband